Di, 11.07.2023 | 21:30

Die Eiche – mein Zuhause

F 21, R: Michel Seydoux/Laurent Charbonnier, FSK: o.A., 80 min | Dokumentarfilm

Es war einmal eine alte Eiche…
Dieser spektakuläre Film glänzt mit einer außergewöhnlichen Besetzung: Eichhörnchen, Rüsselkäfer, Eichelhäher, Ameisen, Feldmäuse…. Zusammen erschaffen sie eine wunderbare, vibrierende, summende Welt, deren Schicksal von diesem majestätischen Baum bestimmt wird. Er nimmt seine Bewohner auf, nährt und schützt sie- von den Wurzeln bis zur Krone. Eine poetische Ode an das Leben, erzählt von der Natur.

In diesem visuell, akustisch und atmosphärisch spektakulären Naturfilm überlassen es die preisgekrönten Regisseure Laurent Charbonnier und Michel Seydoux den Tieren, von dem Leben in ihrer Eiche im Wandel der Jahreszeiten zu erzählen.

Dieser Film wird präsentiert von der Naturschutzstation „Südliche Oberlausitz“