Samstag, 27. Juli 2019 | 21:30

Ein letzter Job

GB 18, R: James Marsh, 103 min., FSK: 12 | Krimi-Komödie

James Marsh verfilmt die Geschichte des Hatton-Garden-Raubs, bei dem schwerkriminelle Rentner Gold und Juwelen im Wert von 200 Millionen Pfund erbeuteten.

Als im April 2014 die unterirdischen Safes der Hatton Garden Safe Deposit Company im Juwelier-Viertel Londons leergeraubt werden, sind Polizei und Öffentlichkeit sicher: Es muss sich um knallharte Profis handeln, die sich perfekt mit neuester Technologie auskennen und körperlich topfit sind. Das Gegenteil ist der Fall. Im Alter von 76 Jahren ist Brian Reader (Michael Caine) eigentlich am Ende seiner kriminellen Karriere angekommen. Doch anstatt leise abzutreten, will er sich mit einem Knall verabschieden.

Reader stellt eine Gruppe schwerkrimineller Rentner zusammen, die es gemeinsam auf einige Jahrzehnte an Haftstrafen und einige Millionen Beute bringt. Der 67-Jährige Terry Perkins (Jim Broadbent) ist der zweite Mann, Danny Jones (Ray Winstone), 69, der Mann fürs Grobe, währende der schmale Carl Wood (Paul Whitehouse), 58, auch durch enge Bohrlöcher schlüpfen kann. Der 75-Jährige John Collins (Tom Courtenay) soll das Fluchtauto fahren. Doch als der unglaubliche Überfall gelingt, fangen die Probleme erst an.